BEST BLOG

Ihr Ratgeber für die Investition in Immobilien

Berlin: Mieten für kleine Wohnungen im Aufwärtstrend

Foto: Yves-Sucksdorff

Die Mieten für kleine Wohnungen in der Hauptstadt steigen weiter: 2021 liegen sie um 5,4 % höher als im Vorjahr. Das zeigt der MLP Studentenwohnreport 2021 des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW). Warum Berlin deshalb einer der besten Standorte für Investoren ist, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

 

Mit 5,4 % hat Berlin eine der höchsten Steigerungsraten der Bundesrepublik. WG-Zimmer in der Hauptstadt kosten 2021 sogar 5,5 % mehr als im Vorjahr. Deutschlandweit sind die Mieten für kleine Wohnungen um 1,8 % gestiegen, WG-Zimmer sind 0,9 % teurer geworden. Absolut kostet eine typische kleine Wohnung von 30 Quadratmetern mit mittlerer Ausstattung in Berlin 650 Euro, ein WG-Zimmer 420 Euro. Auch diese Werte gehören zu den höchsten Deutschlands.

IW: Stärkere Mietsteigerungen erwartet

Die Autoren der Studie gehen davon aus, dass die Preisdynamik im Segment von kleinen Wohnungen bzw. Studierendenwohnungen nach Ende der Corona-Pandemie zunehmen wird. Sie rechnen damit, dass insbesondere junge Menschen wieder mobiler sein werden, wenn sich das gesellschaftliche Leben normalisiert.

Künftig höhere Nachfrage nach kleineren Wohnungen

Zum einen werden Studierende erwartungsgemäß mobiler sein, da viele ihren Studienstart aufgrund der Pandemie womöglich aufgeschoben haben. Des Weiteren gehen die Experten davon aus, dass sich die finanzielle Situation der Studierenden verbessern wird, wenn sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt für klassischen Studierendenjobs, etwa in der Gastronomie, entspannt. Zum anderen erwarten sie, dass nach Ende der Pandemie wieder mehr junge Berufstätige in die Großstädte ziehen werden. Auch die Zuwanderung aus dem Ausland in die Großstädte wird dem IW zufolge nach Ende der Pandemie voraussichtlich wieder zunehmen.

Methodik: Für den Report haben die Wissenschaftler des IW die Angebotsmieten in 30 deutschen Hochschulstädten untersucht. Um die Mietniveaus vergleichen zu können, konzipierten sie eine Muster-Wohnung von 30 Quadratmetern mit mittlerer Ausstattung sowie ein WG-Zimmer von 20 Quadratmetern in der Nähe einer Hochschule.

Quelle: MLP Studentenwohnreport 2021, in Kooperation mit dem Institut der Deutschen Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren